Mikroimplantate - Die Revolution in der Kieferorthopädie

Beneslider und Benefit Implantate - Kieferorthopädie Berlin Mikroimplantate - Die Revolution in der Kieferorthopädie

Die ästhetische Alternative anstelle von traditionellen, festsitzenden Spangen

Ob als Präventiv- oder Reaktivmaßnahme, Zeiten in denen Spangen getragen werden müssen, gehören für Ihren Träger selten zu den Lebensabschnitten, die besonders positiv in Erinnerung bleiben. Nichts desto trotz ist die Spange eine der besten, kieferorthopädischen Behandlungsformen, um Fehlstellungen von Kiefer oder Zähnen - sowohl erblichen Ursprungs als auch im Ergebnis einer Zahnlücke oder eines Unfalls - zu beseitigen und wieder für schöne, gerade Zähne zu sorgen.

Spangen werden meistens im Kindesalter oder von jungen Erwachsenen getragen, um die Zähne in der Wachstumsphase zu begradigen. Aber auch bei Erwachsenen kann durchaus eine Spange notwendig werden, um die ästhetische Erscheinung wiederherzustellen und ein strahlendes, selbstbewusstes Lächeln zu ermöglichen.

Die am häufigsten eingesetzte Variante mit vergleichsweise kurzer Behandlungsdauer sind sogenannte BracketsBracketsBrackets (engl. Klammern) sind in der Kieferorthopädie gebräuchliche Befestigungselemente bei festsitzenden Apparaturen. Sie werden durch spezielle Klebetechniken mit der Oberfläche des Zahns verklebt und bilden so einen Ansatzpunkt zur Bewegung von Zähnen bei festsitzenden Apparaturen. Kennzeichnend für ein Bracket ist die Vorrichtung für die Aufnahme von Bögen, das sog. Schloss oder Slot., bei der die kleinen Metallblöcke auf die Zähne geklebt und miteinander verbunden werden, um die betroffenen Zahnbereiche „in die richtige Richtung" zu ziehen. Bei größeren Fehlstellungen reicht der Einsatz der BracketsBracketsBrackets (engl. Klammern) sind in der Kieferorthopädie gebräuchliche Befestigungselemente bei festsitzenden Apparaturen. Sie werden durch spezielle Klebetechniken mit der Oberfläche des Zahns verklebt und bilden so einen Ansatzpunkt zur Bewegung von Zähnen bei festsitzenden Apparaturen. Kennzeichnend für ein Bracket ist die Vorrichtung für die Aufnahme von Bögen, das sog. Schloss oder Slot. nicht mehr aus, in diesem Fall kommen extraorale Apparaturen zum Einsatz, also stabile Außenspangen aus Metallbügeln, die in Kombination mit Nackenband und/oder Kopfkappe außerhalb des Mundraumes getragen werden.

Auch wenn diese Gerätschaften durch ihre orthopädischen Kräfte eine optimale Korrekturwirkung haben, so sind sie optisch natürlich sehr auffällig und daher nicht besonders beliebt.

Unsichtbare Kräfte sorgen für schöne, gerade Zähne

Eine kleine technische Revolution stellen die Benefit Implantate und der zugehörige Beneslider dar. Dabei handelt es sich um ein individuell angefertigtes kieferorthopädisches Hilfsmittel, das unsichtbar im Oberkiefer hinter den Zähnen getragen wird und dabei hilft, in kurzer Zeit einzelne Zähne oder eine Zahngruppe schonend und unauffällig zu korrigieren. Dabei werden zwei kleine Implantate am Gaumen eingesetzt, die als sicherer Verankerungspunkt für den Beneslider fungieren und mit seinem ausgeklügelten Federsystem gezielte und präzise Kräfte genau an den Stellen ausübt, an denen sie kieferorthopädisch nötig sind.

Durch diese minimal-invasive Vorgehensweise wird das Ziel der notwendigen Zahnkorrektur schneller und präziser erreicht und hat noch dazu den ästhetischen Nebeneffekt, dass die Behandlung nur vom Träger und weniger von seiner Außenwelt wahrgenommen wird.

So tragen unsere KFO-Spezialisten durch Einsatz dieses modernen Behandlungssystems dazu dabei, die Behandlungsdauer zu verkürzen und die Nebenerscheinungen der Therapie nachhaltig zu reduzieren.

Gerne beraten wir Sie ganz individuell zu den unterschiedlichen Möglichkeiten der Benefit Mikroimplantate und des Benesliders.

Spezialistin für Kieferorthopädie und Invisalign

Dr. med. dent. Kathrin Zimny, MSc.
Spezialistin für Kieferorthopädie und Invisalign

Dr. Kathrin Zimny ist dreifache Mutter, hat sich in einem mehrjährigen Zusatzstudium auf Kieferorthopädie und auf Kinderzahnmedizin spezialisiert. Sie wird seit mehreren Jahren in Folge in den TOP Platzierungen in Berlin für Kinderzahnärzte und Zahnmediziner mit Schwerpunkt Kieferorthopädie im Bewertungsportal von jameda geführt.

  •  

    Ein schönes Lächeln mit geraden Zähnen ist nicht nur für unseren äußeren Eindruck wichtig – eine gesunde Zahnstellung vermeidet auch spätere Krankheiten der Zähne und des Kieferknochens.

Profil Termin Kontakt