Digitale Anästhesie - Zahnärztliche Betäubung ohne Spritzen

Als bekennender Spritzengegner mit persönlicher Spritzenphobie weiß Dr. Burghardt Zimny genau um die Nöte und Ängste seiner Patienten. So ist es nur naheliegend, dass er sofort nach Serienreife der digitalen Anästhesie seine Praxis zum Wohle seiner Patienten vollständig auf diese neue eindrucksvolle Technologie umgestellt hat. Sehen Sie selbst im folgenden Videointerview, welcher Komfortzuwachs Sie bei der Behandlung erwartet.

Digitale Anästhesie
Das engültige Ende der konventionellen Spritzen

Die Spritze selbst und die negativen Gefühle in Bezug auf dieses zahnärztliche Instrument, dass seit Jahrhunderten nicht mehr verbessert wurde, steht bei allen Patientenumfragen nach dem Bohrgeräusch unangefochten auf Platz 2 der Unbeliebtheitsskala der unangenehmen Empfindungen beim Zahnarzt.

Dr. Zimny weiß das aus eigener Erfahrung sehr genau, setzt deshalb konsequent auf die neue Technologie der digitalen Anästhesie und hat alle konventionellen Spritzen weitestgehend aus seiner Praxis verbannt. Bei dem neuen Verfahren wird das Anästhetikum computergesteuert und minimalinvasiv so vorsichtig und schonend abgegeben, wie es kein Arzt es jemals vermochte.


Digitale Anästhesie - Komfortabel und ohne Spritze

Videointerview in der Zahnarztpraxis Dres. Zimny & Kollegen

Dr. med. dent. Burghardt Zimny, MSc. MSc. MSc. erläutert im Video die einzigartigen Vorteile durch den Einsatz der digitalen Anästhesie.

Gesteigerter Komfort für alle Patienten durch den Einsatz der digitalen Anästhesie

 

Die brandneue Technik ist international hoch angesehen, kommt jedoch deutschlandweit leider noch nicht bei so vielen Praxen zum Einsatz. Dr. Burghardt Zimny stellt hier wieder einmal seine technische Innovationsfähigkeit unter Beweis und setzt trotz der erheblichen Mehrkosten für seine Praxis konsequent das digitale Anästhesieverfahren unabhängig vom Versichertenstatus seiner Patienten ein. Das zumindest die gesetzlichen Krankenklassen voraussichtlich diese Mehraufwände nicht übernehmen, stört ihn dabei nicht. Er empfindet den Zuwachs an Komfort und Wegfall von Angstgefühlen bei seinen Patienten vor den konventionellen Spritzen so vorteilhaft, dass seine Praxis die Mehrkosten als Serviceleistung vollständig übernimmt. Es ist ihm wichtiger, dass alle Patienten in den Genuss dee schmerz- und angstfreien Anästhesieverfahrens kommen können.

Zusätzlich bietetet das neue Verfahren interessante und vorteilhafte Aspekte der zahnmedizinischen Arbeit. So können mit der digitalen Anästhesie sogar gezielt einzelne Zähne oder Regionen kurzfristig narkotisiert werden, um eine schmerzfreie Behandlung zu ermöglichen. Vorbei also die Zeiten, in der noch einige Zeit nach dem Zahnarztbesuch taube Lippen und Kiefer zum Leiden der Patienten hinzukamen. Jetzt ist nichts mehr zu spüren und der Patient hat die Möglichkeit, direkt nach dem Zahnarztbesuch beschwerdefrei seinen Aktivititäten nachgehen zu können. Auch Essen und Trinken nach der Behandlung stellen somit kein Hindernis mehr dar.

Machen Sie sich bei Ihrem nächsten Zahnarztbesuch ein Bild von den neuen Möglichkeiten und genießen Sie die Vorteile der schmerzfreien digitalen Anästhesie und dem Ende der konventionellen Spritze.