Kieferorthopädie - Informationen für Eltern

Kieferorthopädie Berlin Kieferorthopädie - Informationen für Eltern

Schon für die Jüngsten: Die kieferorthopädische Prophylaxe
Damit junge Zähne nicht nur schön sondern auch gesund bleiben

Prävention statt Reaktion. Wir legen grossen Wert darauf, bereits bei den kleinen Patienten auf den Einsatz von Zahnspangen, gleich welcher Ausrichtung, möglichst zu verzichten.

Durch gezielte Präventionsmassnahmen ist das auch möglich, denn eine zielgerichtete Mundhygiene und die aufmerksame Beobachtung unserer Kinder hinsichtlich eines "dentalen Fehlverhaltens" ist im Rahmen eines individuellen Präventionsplanes ein probates und leicht anwendbares Mittel zur Vermeidung von Erkrankungen und Fehlstellungen.

Übliche Lutschgewohnheiten können schädlich sein und sollten so früh wie möglich abgewöhnt werden. „Süß aussehende“ Gewohnheiten wie Daumenlutschen oder Schnuller führen häufig schon bei kleinen Patienten zu einer dauerhaften Zahnfehlstellung und Kieferanomalien mit erheblichen Folgen.

  • Die Schneidezähne werden in den Kiefer gedrückt und es entsteht ein offener Bissoffener BissHiatodontie, besonders im Schneidezahnbereich vorkommendes "nicht Zusammenbeißen" aller oder einiger Zähne des Ober- mit dem Unterkiefer. Als Hauptursache dieses multifaktoriellen Geschehens gilt das Lutschen (sog. lutschoffener Biss) über ein gewisses Säuglingsalter hinaus, sodass bleibende Kieferverformungen auftreten; weniger ausgeprägt sind genetische Faktoren und Parafunktionen., der das Abbeißen erschwert und die Sprache beeinflusst (Lispeln).
  • Der Oberkiefer ist zu schmal und es entsteht ein KreuzbissKreuzbissBei der regulären Verzahnung beißen die zur Wange gewandten Höcker der Unterkieferseitenzähne mittig zwischen die Höcker der Oberkieferseitenzähne. Analog treffen die Schneidekanten der Unterkieferfrontzähne auf die zum Gaumen gewandten Flächen der Oberkieferfrontzähne. Beißen nun die Höcker der Unterkieferseitenzähne seitlich an den Höckern der Oberkieferseitenzähne vorbei, liegt ein Kreuzbiss vor. Analog gibt es bei den Schneidezähnen den frontalen Kreuzbiss (Unterkieferschneidezähne stehen vor den Oberkieferschneidezähnen). mit falscher Verzahnung. Dadurch wird das Wachstum des Unterkiefers gehemmt und es kann zu einer Rücklage des Unterkiefers mit vorstehenden oberen Zähnen kommen.
  • Je länger gelutscht wird, desto ausgeprägter sind die Fehlstellungen der Zähne oder die Lage der Kiefer zueinander, umso umfangreicher und aufwendiger ist die folgende, kieferorthopädische Behandlung.
  • Daumen oder Schnuller ? Der Beruhigungssauger ist zwar dem Daumen- oder Fingerlutschen vorzuziehen aber letztendlich ist jede Art von Lutschen schädlich. Bitte verwenden Sie einen Entwöhnungssauger für Kinder ab 2 Jahren. Bei diesem Sauger liegt kein Fremdkörper zwischen den Schneidezähnen.
Spezialistin für Kieferorthopädie und Invisalign

Dr. med. dent. Kathrin Zimny, MSc.
Spezialistin für Kieferorthopädie und Invisalign

Dr. Kathrin Zimny ist dreifache Mutter, hat sich in einem mehrjährigen Zusatzstudium auf Kieferorthopädie und auf Kinderzahnmedizin spezialisiert. Sie wird seit mehreren Jahren in Folge in den TOP Platzierungen in Berlin für Kinderzahnärzte und Zahnmediziner mit Schwerpunkt Kieferorthopädie im Bewertungsportal von jameda geführt.

  •  

    Ein schönes Lächeln mit geraden Zähnen ist nicht nur für unseren äußeren Eindruck wichtig – eine gesunde Zahnstellung vermeidet auch spätere Krankheiten der Zähne und des Kieferknochens.

Profil Termin Kontakt